Last swiss MD-11 Flight

31.10.2004

Kaum zu glauben, erst noch haben wir sie, ich mag mich gut erinnern, die erste MD-11 als Ablösung für die DC-10 bei swissair, auf dem Flughafen Zürich begrüsst und schon gehört sie zum "alten Eisen". So ein schönes Flugzeug muss am 31.10.2004 mit dem letzten komerziellen Flug aus Chicago seinen Dienst einstellen. Nein, denn für ein paar "angefressene" durfte sie am Sonntag nochmals zwei Ehrenrunden durch die Schweiz einlegen. Der erste Flug, LX-9438 startete kurz nach Mittag und der zweite, LX-9440 auf dem auch wir (Agnes und ich) mit durften, hob um 14.50 Lokalzeit und gegen Norden ab. Schon dies war was spezielles und dazu hat die starke Biese beigetragen. Wie auf der Route ersichtlich flogen wir zuerst Richtung Bern und simulierten einen Anflug auf Belp (ILS Piste 14) mit einem kurzn Blick auf Bern und einem "go around". Leider war das Wetter sehr bedeckt und durch diese Lage unten etwas trüb. Dennoch konnte einiges erkannt werden. Weiter gings Richtung Wallis, das Rhonetal hinauf bis ins Bündnerland, wo leider auch hier das Gebiet um Davos-Monstein so eingetrübt war, sodass der Pilot diese Einlage abblasen musste. Schade für die vielen Monsteiner aus dieser Gegend. Im Fluge gegen Norden sahen wir kurz den Walensee und den Säntis mit dem unverkennbaren Sendemast aus den Wolken ragen. Da uns der Flugverkehrsleiter gut gesinnt war, durfte eine weitere Ehrenrunde über Schaffhausen mit dem Rheinfall eingelegt werden. Viel zu schnell, d.h. gegen 16.07 waren wir schon wieder auf dem Boden und aus den Lautsprechern ertönte ....-Time to say goodbye-.... Etwas wehmütig entstiegen wir dem einst stolzen Flugzeug, dem leider zu swissair-Zeiten ein trauriger Stempel aufgedrückt wurde. Wir erinnern uns nur ungern an den Flug SR-111 und Halifax.
Nun, wie geschrieben, es gab infolge des riesigen Interesse an einem "Last Flight" zwei Flüge, abgehend vom stillgelegten Terminal B des Flughafens Zürich. Zwischen den beiden Flügen wurde einiges im ehemaligen "Aquarium" geboten. Es gab einen Apéro mit einem MD-11 Bier von der Monstein Brauerei und diversen Davoser Spezialitäten. Dazu spielte die grösste Familien Ländlermusik der Schweiz, so der MD-11 Flottenchef Thomas Frick und alles stand Kopf.....ehhh, nein es war nur der ALphornbläser. Allen Organisatoren, Beteiligten und Gönnern sei hier im Namen sicher aller Passagieren der beiden Flügen gedankt. Es hat uns riesig Spass gemacht und wird in guter Erinnerung bleiben.
Nachfolgend nun noch ein paar Bilder.
die Route von LX-9440
die Route
von LX-9440
Retour von LX-9438
LX-9438 kehrt
retour
Retour von LX-9438
LX-9438 kehrt
retour
MD-11 Bier
MD-11 Bier
von der
Monstein-
Brauerei
Ländler-Musik
Ländler-Musik
Thomas Frick
Flottenchef
T. Frick
ready for LX-9440
Ready for
LX-9440
alles steht Kopf
Alles steht
Kopf
Whisky
Whisky
ZRH-Chicago-ZRH
Whisky
Whisky
10 Jahre lagern
Passagier Agnes
Passagier
Agnes
Passagier Peter
Passagier
Peter
Triebwerk 2 mit TWR
Triebwerk 2
mit Tower
Last time
Last Time
schnell unterwegs
Speed and
Altitude
Berner-Oberland
Berner-
Oberland
kurz vor dem Wallis
Kurz vor dem
Wallis
Imposant
Winglets
Sitten
Sitten
Bergsee
Ein Bergsee
Rhonetal
Rhonetal
Gleitschirmperspektive
Kenne ich doch
aus eigener
Erfahrung
Fliegen ist schön
fliegen ist
schön
dort unten stand ich auch schon
dort unten landete
ich auch schon
ungewollt
unbeschreiblich
unbeschreiblich
Flottenchef im Gespräch
Flottenchef
im Gespräch
Walensee
Walensee mit
Churfirsten
Säntis
Säntis
Schaffhausen
Schaffhausen
Schaffhausen
Schaffhausen
Copi
Copi
Pilots Place
Pilots Place

weitere Berichte und Bilder von vergangenen "Taten"