Flussfahrt auf der Ardèche

vom 31.8./1.9.2003

Vier Jahre sind vergangen, aber die Ardèche habe ich nicht vergessen. Am Samstagmorgen fuhr ich mit meinem vollgepackten Motorrad bei strömendem Regen Richtung Südfrankreich. Kurz vor Bern traute ich der Sache nicht mehr und erkundigte mich telefonisch bei meinen beiden Kumpels Peter und Daniela, die schon in St. Martin d'Ardèche sind, wie das Wetter dort sei, denn die ganze Fahrt bei Regen ?? naja, ist nicht das was ich mir wünsche. Die beiden versichern mir aber, dass es dort schön warm und sonnig ist. Also weiter im Regen, doch schon bald, ab Murten, wars trocken und zunehmend schöner. So erreichte ich nach etwa 7Stunden fahrt das Ziel St. Martin, wo ich sofort mit dem Aufbau des Zeltes begann. Am Sonntag wurden wie üblich die "Kübel" gepackt und ab gings auf den Fluss. Es folgten 2 herrliche Tage auf dem Wasser nur blies leider ein kühler Mistral mit abwechselnder Stärke mal von vorne mal von hinten. Nichts desto trotz, es war bestimmt schöner als im Regen zuhause. Die Heimfahrt am Dienstag war auch ziemlich kühl, wenn nicht kalt im vergleich zu den heissen Monaten zuvor.
siehe auch die Bilder von 1999

Fahren Sie mit dem Mauszeiger über die Bilder für Erklärungen und klicken Sie auf die Bilder.
Vollgepackt auf dem Zeltplatz was fehlt noch? prost Pedrito auf dem Wasser ausgewaschen Hölen steile Felswände Bei niedrig Wasser ein Hafen Fels und Wasser Nachtlager ein Tisch muss her noch mehr Fels wunderbare Natur hohe Felswände sind wir die Einzigen ausgewaschene Felsformationen Schattenspiel Natur pur am Morgen inspizieren überhängend abeschliffene Felsen Höhlen die Kathedrale

weitere Berichte und Bilder von vergangenen "Taten"